Um sicherzustellen, dass Vermieter und Manager, die bei uns inserieren, das Erlebnis bieten, das die Urlauber erwarten, haben wir bewährte Vorgehensweisen erstellt, die als „Marktplatz-Richtlinien“ bekannt sind.
 
Wie profitiert mein Geschäft von diesem Marktplatz?
Unser Ziel ist es, Sie mit so vielen Buchungen wie möglich zu versorgen, und dafür müssen wir den Urlaubern ein einfaches, sicheres Online-Buchungserlebnis bieten. Die Marktplatz-Richtlinien erleichtern die Buchung und geben Urlaubern Sicherheit im Buchungserlebnis, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie zukünftig wieder auf den Marktplatz zurückkommen.
 
HomeAway-Marktplatz-Richtlinien
Wenn Sie diesen Richtlinien folgen, profitieren Sie von erhöhter Sichtbarkeit bei Urlaubern, die auf den Websites von HomeAway Ihr Objekt buchen wollen, sowie von einem insgesamt besseren Erlebnis für Sie und Ihre Gäste. Von Vermietern und Verwaltern, die provisionsbasierte oder Jahres-Inserate über das HomeAway-Netzwerk inserieren, wird erwartet, dass sie sich an die folgenden Richtlinien halten. 
 
Marktplatz-Richtlinien
  • Alle Buchungen von HomeAway-Urlaubern müssen über HomeAway-Checkout bearbeitet oder über eine integrierte Software gemeldet werden. Das bedeutet, dass jeglicher Versuch in Ihrem Inserat, die Urlauber zu einer anderen Website oder Buchung außerhalb von HomeAway-Checkout zu leiten, unzulässig ist. Dies umfasst Sprache, URLs, Telefonnummern und Inhalte zum Umgehen der Service-Gebühr.
  • Sie müssen einen Großteil der Buchungsanfragen akzeptieren. Wir verstehen, dass möglicherweise nicht alle Buchungsanfragen mit Ihren Erwartungen übereinstimmen. Gleichzeitig sollten Sie jedoch die Mehrheit der Anfragen annehmen.
  • Sie müssen Urlauber mit Assistenztieren unterbringen. Alle Vermieter und Agenturen mit Objekten, die sich in den Vereinigten Staaten und in den US-Territorien befinden, müssen Urlauber unterbringen, die ein Assistenztier benötigen.
  • Sie können keine wesentliche Anzahl an bestätigten Buchungen stornieren.  Eine bestätigte Reservierung im Nachhinein zu stornieren bedeutet eine große Enttäuschung und kann zu verlorener Zeit, Geld und einer negativen Erfahrung bei Urlaubern führen.
  • Sie müssen einen möglichst genauen Kalender führen. Ihr Kalender sollte stets präzise geführt werden. Das verhindert, dass Urlauber Ihnen unnötigerweise Buchungsanfragen für Zeiträume schicken, die nicht zur Verfügung stehen. Zudem spart es Ihnen Zeit, da Sie nicht auf Anfragen reagieren müssen, die nicht in Frage kommen.
  • Sie können ein einziges Inserat nicht nutzen, um Buchungen für mehrere nicht inserierte Unterkünfte anzukurbeln.

Verstöße gegen diese Richtlinien sind Delikte gegen unsere Geschäftsbedingungen. Die Richtlinien sollen das Risiko minimieren und die bestmögliche Erfahrung für Sie und Ihre Urlauber bieten.  Sollte eine dieser Richtlinien verletzt werden, wird Ihr Inserat für Urlauber weniger sichtbar und unterliegt Sanktionen wie der Entfernung oder der Deaktivierung der Möglichkeit, Buchungsanfragen zu erhalten, der Zurückstufung oder Entfernung aus den Suchresultaten oder der kompletten Entfernung des Inserates von unserer Seite, ohne Erstattung.